IQM Quantum Computers eröffnet neue Produktionsstätte in Finnland

ESPOO, Finnland–(Enterprise WIRE)–Im Rahmen seiner langfristigen Wachstumsstrategie kündigt IQM Quantum Computer systems den Betrieb seiner neuen hochmodernen Produktionsstätte und Kryo-Charakterisierungsanlage zur Erweiterung der Produktionskapazität seiner Quantenprozessoren an. Diese neue Anlage befindet sich in der Nähe seiner Firmenzentrale und Quantenlabors in Espoo (Finnland) und stellt die bislang größte Investitionsmaßnahme des Unternehmens dar.

Heute startete IQM seine Pilotproduktionslinie und wird sie in der Zukunft durch weitere Produktionslinien ausbauen. Diese Anlage wird den Entwicklungszyklus der Quantenprozessoren erheblich beschleunigen und die Fertigungskapazität für Mikroelektronik vergrößern, um mit dem eingeleiteten dramatischen technologischen Wandel im Bereich der nationalen Quantenprogramme, der Hochleistungscomputerzentren und der wachsenden Nachfrage industrieller Kunden Schritt zu halten. Darüber hinaus wird die Anlage das höchste Industriequalitätsniveau, das für Quantencomputer erforderlich ist, gewährleisten.

„Wir sehen weiterhin in ganz Europa und weltweit eine wachsende Nachfrage nach unseren lokal installierten Quantencomputern. Heute kündigen wir unsere bislang größte Investition in Produktionskapazitäten an, um unser Quantenprozessorangebot erheblich zu vergrößern und die Quantencomputer der Zukunft bauen zu können”, so Dr. Jan Goetz, CEO und Mitbegründer von IQM Quantum Personal computers.

„Diese Investition in Betriebsmittel, Infrastruktur und unsere Belegschaft steigert unsere Fertigungsleistungen und verbessert neue Materialforschung, 3D-Integration und Produktlieferfähigkeiten. Heute haben wir die erste Phase unserer Fertigungsanlage eingeleitet und wir planen ständig, unser Wissen zu erweitern und in weitere Expansionsmaßnahmen zu investieren.”

Die Pilotproduktionslinie dieser Anlage wird in den kommenden Monaten hochgefahren und wir gehen davon aus, dass die maximale Produktionskapazität im Laufe des Jahres 2022 erreicht wird.

Diese neue Produktionsstätte wird hochtechnologische Arbeitsmöglichkeiten schaffen und als fortgeschrittene Produktionsbelegschaftsentwicklungs-Initiative dienen. IQM plant eine Partnerschaft mit finnischen und europäischen Ökosystemen und die Vorbereitung seiner Mitarbeiter auf die langfristigen, hochwertigen Arbeitsplätze und Wachstumsmöglichkeiten der neuen Anlage.

Dies bedeutet einen weiteren strategischen Schritt zur Stärkung der Posture von IQM als Branchenführer für lokal installierte Quantencomputer in Europa und bietet einen starken Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Quantencomputer-Startup-Unternehmen.

Fakten:

  • Standort: Espoo, Finnland
  • Investition: 20 Millionen €
  • Fläche: 560 m2

Über IQM Quantum Computers:

IQM ist der europäische Marktführer in der Fertigung von Quantencomputern.

IQM stellt On-Premises-Quantencomputer für Supercomputing-Zentren und Forschungslabore bereit und bietet einen vollständigen Zugang zu seiner Hardware. Für Industriekunden liefert IQM Quantenvorteile durch einen einzigartigen anwendungsspezifischen Co-Design-Ansatz.

IQM baut den ersten finnischen kommerziellen Quantencomputer mit 54 Qubits mit VTT und ein Konsortium unter der Leitung von IQM erhielt im Februar 2021 vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung den Zuschlag für ein Projekt zur Kommerzialisierung anwendungsspezifischer Quantenprozessoren.

IQM hat 71 Millionen Euro aus öffentlichen und privaten Fördermitteln eingeworben und verfügt über Geschäftsstellen in Espoo (Finnland), München (Deutschland) und Bilbao (Spanien).

Weitere Informationen finden Sie unter www.meetiqm.com.

Geschäftssitz:

IQM Finland Oy

Keilaranta 19

02150 Espoo

Finnland

www.meetiqm.com

Sie können die vollständige Aufzeichnung der Eröffnung hier einsehen: https://youtu.be/EUvAfl7a0Vs

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Edition. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Authentic veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.